myplant bio
Keramik ist nicht immer weiß

Mit myplant bio vereint die myplant GmbH die gewebefreundlichen Eigenschaften eines Keramikimplantats mit den technischen Vorteilen eines Titanimplantats.

Hierbei werden das Titanabutment und -implantat mit einer hochfesten, biokompatiblen Keramikschicht ummantelt.

Die Vorteile keramischer Implantatoberflächen mit Ihrer ausgezeichneten Gewebeverträglichkeit und Biokompatibilität sind seit vielen Jahren bekannt und durch zahlreiche Untersuchungen nachgewiesen. Durch den Einsatz eines mehrphasigen komplexen Hochvakuums mit anschließendem Zirkonium-Verdampfungsbeschuß wird eine abriebfeste Keramikschicht auf dem Implantat (Cerid®) und eine keramische Niobschicht (Niob) auf dem Aufbauteil aufgebracht.

Durch dieses speziell für die myplant bio Zahnimplantate fortentwickelte Bio-Engineering-Verfahren werden Atome hochenergetisch geladen, dringen tief in die Oberfläche des Titans ein und bilden so den abrieb- und abscherfesten Titan-Keramik- Verbundwerkstoff.

Die erzeugte abscherfeste Keramikdioxidschicht ist ca. 4-7 Mikrometer dick. Eine der besonderen Merkmale der hochfesten Cerid®- und Niob-Keramikschicht ist die hohe Biokompatibilität mit einem Index von 1.

Bekanntlich sind entzündliche Mucositiden häufig Ausgangspunkt für eine Periimplantitis mit Implantatverlust. Sowohl Cerid® als auch Niob haben die höchste chemische Beständigkeit aller medizinisch verwendeten Materialien. Eine Titankorrosion mit Zerstörung der passivierenden Titanschutzschicht, wie sie im sauren Milieu entzündlicher Gingivalveränderungen auftreten kann, ist damit praktisch ausgeschlossen.

Alle Features auf einen Blick:
Menü